Familienangelegenheiten

Kammermusik zu Ostern mit der Familie Heise-Glaß

In  der Familie Heise-Glaß spielt jeder ein Instrument. Am Ostersamstag tritt diese musikalische Familie aus Frankfurt/Oder im Scharwenka Haus auf.

Familie Heise-Glaß, das sind Clara Heise (Violine), Constantin Heise (Cello) Caterina Heise (Violine), Elisabeth Heise-Glaß (Violine und Viola), Jens Heise (Violine) und Erika Leroux (Klavier) präsentieren das diesjährige Osterkonzert. Auf dem Programm stehen das Klavierquintett von Robert Schumann und der Quartettsatz in c-Moll von Franz Schubert sowie weitere virtuose Stücke für Cello und Klavier.

Hausmusik – eine Tradition, die selten geworden ist. Eine Familie, deren Mitglieder gemeinsam ein ganzes Konzertprogramm bestreiten, noch seltener. Die Familie Heise-Glaß präsentiert mit Eltern, Kindern und weiteren Mitgliedern ein abwechslungsreiches Programm, in dem neben dem  Klavierquintett von Robert Schumann und dem Quartettsatz in c-Moll von Franz Schubert  auch jeweils ein Werk enthalten ist, das an eine Tradition des 19. Jahrhunderts erinnert, bei der bekannte
Melodien für den Hausmusikgebrauch bearbeitet wurden. In der Familie Glaß gibt es in jeder Generation professionelle Streichinstrumentalisten zuhauf, des weiteren eine Linie von Medizinern, Musikinstrumentenbauern und auch einen Physiker. Die Instrumentenbauer entwickelten sich im „Musikwinkel“ Deutschlands, in Klingenthal im Vogtland. So wird eine Violine, gebaut von Johann Glass vom Großvater gespielt, in der weiteren Verzweigung gibt es eine bekannte Bogenmacher-Dynastie. Ein
japanischer Einschlag ist immer noch deutlich sichtbar, die japanische Großmutter war ein glühender Fan der deutschen Musiktradition.
In der Familie Heise herrschten zunächst die Mediziner vor. Ein Bruch in der Tradition brachte den Dirigenten und Pianisten Michael Heise hervor, dessen Söhne dann Streichinstrumente lernten. Die
mütterliche Linie entstammt dem polnischen Landadel, aus dem Lehrer, und ein Kantor im Dom zu Meißen hervorgingen.
Alles begann mit dem Singen von Kinder- und Weihnachtsliedern.

         

 

               

 

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung kostet 19,00 €.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich:

Direkt buchen über Reservix

und bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen, an den Gästeinformationen sowie an der Kasse des Scharwenka Kulturforums, telefonische Reservierung unter  033631 599245 oder 01520-5136475.

Diese Veranstaltung wird von der Sparkasse Oder-Spree unterstützt.