Gelungener Auftakt

Beeindruckende Vorstellung zu den "Saarowern Klavierkonzerten"

Nach den vielen Sommerveranstaltungen im Scharwenka Garten gab es erstmalig wieder eine Vorstellung mit meisterhafter Klaviermusik im Musiksaal des Scharwenka Hauses. Dazu erreichte uns eine Zuschrift von Eberhard Geiger, Dipl.-Musikwissenschaftler wohnhaft in Bad Saarow, Kenner dieses Metiers und erwartungsvoller Gast bei dieser Veranstaltung. [...weiterlesen]

Vom Scharmützelsee die Welt umsegelt

Horst Scholz erzählt "Zur Kaffeezeit" von seinen abenteuerlichen Reisen auf dem Wasser

Wahrscheinlich träumen alle Segler von einer Weltrundfahrt. So deutete jedenfalls Reinhard Kiesewetter die sehr gut besuchte Veranstaltung – darunter viele Segelfreunde – im Scharwenka-Kulturforum, als Horst Scholz „Zur Kaffeezeit“ zu Gast war. Eineinhalb Stunden erzählte der 73-Jährige von seiner Leidenschaft fürs Wasser, das Segeln, die Natur und von seinem großen Fernweh, das er seit jungen [...weiterlesen]

„Das Akkordeon ist ein Alleskönner“

Mitglieder des Landesjugendakkordeonorchesters ließen beim letzten Sommerkonzert 2022 ihre Finger auf Tasten und Knöpfen tanzen

Sicher war kaum einer der Besucher  mit der Vorstellung gekommen, da würden ihm junge Leute irgendetwas auf irgendwelchen  „Quetschkommoden“ vorspielen. Denn was die Mitglieder des Brandenburgischen Landesjugendakkordeonorchesters am Sonntagnachmittag beim nunmehr letzten Sommerkonzert dieses Jahres im wieder bis auf den letzten Platz besetzten Garten des Scharwenka Kulturforums ablieferten, war jenseits jeder niedrigen Erwartung und allen [...weiterlesen]

Von der Mathematik zur Kultur

Kurzweiliges Gespräch mit Angela Grabley "Zur Kaffeezeit"

Wenn der Kurort Bad Saarow im nächsten Jahr seinen 100. Geburtstag feiert, dann spielt auch der Name Grabley eine Rolle. Ein guter Grund für Gerlinde Stobrawa, Leiterin des Scharwenka-Hauses, Angela Grabley einzuladen. Zwar ist sie „nur“ angeheiratet, aber inzwischen zu einer lokalen Persönlichkeit geworden und an ihren Aufgaben gewachsen, wie die „Kaffeezeit“-Gäste am Donnerstag in [...weiterlesen]

Uniformierte mit Beifallsstürmen bedacht

Combo des Landespolizeiorchesters Brandenburg mit einer super Vorstellung

              Dann eben Plan B, sagten sich die für diesen Termin verantwortlichen Vereinsmitglieder: Angesichts des zwar heiß ersehnten Regens  am Sonnabendnachmittag bewiesen sie im Scharwenka Kulturforum kurz vor dem Auftritt der erwarteten Musiker Flexibilität und verlegten die Veranstaltung flugs aus dem zunächst favorisierten Garten in Scharwenkas Wohnzimmer. Und für [...weiterlesen]

Mit „Treibsand“ durch die Popmusik

Duo aus Storkow begeistert beim gut besuchten Kurkonzert im Scharwenka-Garten

Angenehme Sommerwärme, Kaffee und Kuchen (vielleicht auch ein Sektchen) – und Musik zum In-Sich-gehen – so erlebten die zahlreichen Sommergäste das Kurkonzert im Scharwenka-Garten am Sonnabendnachmittag. Auf der Bühne Tom Engel (Pianist, Sänger, Entertainer) und Detlev Nutsch (Geige, Percussion und Gesang). Das musikalisch erfahrene Duo kennt sich erst seit einigen Monaten und hat in Storkow [...weiterlesen]

Beim Schreiben ein Trauma verarbeitet

Wie der Blitz schlug die Liebe ein, dann kamen die Probleme mit der Partei - Autorin Waltraut Tuchen erzählt "Zur Kaffeezeit" aus ihrem Leben in der DDR

  Mit ihrem Buch „Ein Traum der uns trug/trog“ hat Waltraut Tuchen ihr eigenes Lebenstrauma verarbeitet. Viele Jahre mussten vergehen, ehe die heute 72-Jährige in der Lage war, persönliche und gesellschaftliche Ereignisse in der DDR, die sie als junge Frau und SED-Journalistin beim „Neuen Tag“, der Bezirkszeitung Frankfurt (Oder), erlebte, zu verarbeiten. Aber darum geht [...weiterlesen]

Dolles Ding mit Rag Doll

Vollblutmusikerinnen forderten Gäste im Scharwenka-Garten zu Beifallsstürmen heraus

Ach ja, manchmal wünschte man sich, dass der große Garten am Scharwenka-Kulturforum noch größer wäre, dass er noch mehr Sitzplätze hätte. Und dabei schleppten die Vereinsmitglieder schon angesichts der immer noch mehr heran strömenden Besucher zum Auftritt der drei Damen von Rag Doll ständig zusätzliche Stühle herbei. Die zahlreichen Gäste – das war ihrem stürmischen [...weiterlesen]

Ein Konzert von Ukrainern für Ukrainer

600 Euro Spenden zur Unterstützung der Reichenwalder Helfer eingenommen

  600 Euro landeten schließlich im Spendenglas. Nicht so sehr viel, aber angesichts der Tatsache, dass zum Konzert im Scharwenka-Garten auch viele ukrainische Besucher gekommen waren, doch beachtlich. Sie gehören zu den Nutznießern dieses Geldes, das der Sportverein Eintracht Reichenwalde erhalten wird. Denn schon wenige Tage nach Kriegsbeginn hatten Aktive rund um den Vorsitzenden Michael [...weiterlesen]

Märchen jenseits von Rotkäppchen oder Hänsel und Gretel

Märchenerzählerin Angelika Tilsner überraschte mit "Der Baum Ungali", "Drei Bäume aus der Bretangne" und "Der Juwelenacker"

Nun sind Märchen nicht jedermanns Sache, trotzdem war es schade, dass nur wenige Besucher am Donnerstag Nachmittag den Weg ins Scharwenka Kulturforum gefunden hatten, um der Märchenerzählerin Angelika Tilsner zuzuhören. Die Leipzigerin liest Märchen nicht vor, sondern lernt sie auswendig und erzählt diese dann mit ganzem Körpereinsatz, setzt Mimik, Gestik und Stimme gekonnt ein – [...weiterlesen]

Die Antwort auf die Frage „Que pasa? (Was geht?) war ein umjubeltes Konzert

Garten des Scharwenka Kulturforums erlebte einen Besucheransturm - Claudia Wandt und Frank Kaiser begeisterten die Zuhörerschar

Ob die eine Sitzbank im Verlauf des Konzertes wegen der begeistert mitwippenden Gäste darauf oder wegen des Erreichens der Lebensdauer dieser Sitzgelegenheit wegknickte, war nicht auszumachen. Glücklicherweise kam bei dieser Schrecksekunde niemand zu Schaden. Aber diese kleine Episode am Rande des Auftrittes der Sängerin Claudia Wandt und des Gitarristen Frank Kaiser könnte sinnbildlich für diesen [...weiterlesen]

Tolle Stimmung mit Swing-Orchester aus Niedersachsen

Rund 150 Gäste beim Kurkonzert im Scharwenka-Garten

  Das konnte sich sehen lassen: Das erste Open-Air-Konzert in diesem Jahr im gemütlichen Scharwenka-Garten war sehr gut besucht. Rund 150 Gäste waren am Sonnabend gekommen, um das kostenlose Kurkonzert mit der niedersächsischen Bigband „Just in time“ mitzuerleben. Selbst Petrus hatte ein Einsehen und ließ die dunklen Wolken vorüberziehen, so dass das Konzert unter freiem [...weiterlesen]

Esplanade-Direktor plaudert aus seinem Hotel

Tom Cudok zu Gast bei "Hör mal zu"

Charmant, eloquent, freundlich, sportlich – so erlebten die Besucher Tom Cudok am 1. Juli auf der Bühne des Scharwenka Hauses. Gerlinde Stobrawa, der Moderatorin, war es nach mehreren Anläufen endlich gelungen, den geschäftsführenden Direktor des Hotels Esplanade Resort & Spa Bad Saarow in ihre Talk-Reihe „Hör mal zu“ einzuladen. [...weiterlesen]

Am Grab von Xaver Scharwenka

Bad Saarower Vereinsmitglieder besuchen letzte Ruhestätte auf Altem St. Matthäus Kirchhof in Berlin

Wahrscheinlich war es der heißeste Tag des Jahres (das Thermometer zeigte 35 Grad), den sich eine zehnköpfige Gruppe von Mitgliedern des Scharwenka-Vereins ausgesucht hat, um das Grab des Pianisten, Komponisten und Musikpädagogen Xaver Scharwenka (1850-1924) zu besuchen. Seine letzte Ruhestätte befindet sich auf dem Alten St. Matthäus Kirchhof in Berlin, einem historischen Friedhof, auf dem [...weiterlesen]

„Ich freue mich, wenn Sie mir ins Gesicht gähnen“

Die Expertin in Sachen Atem Veronika Langguth animiert Zuhörerschar zum Mittun

Dass sich Frauen mehr für ihre Gesundheit als Männer interessieren und auch aktiv etwas dafür tun, ist hinlänglich bekannt, überdies belegen es statistische Zahlen. Die Veranstaltung mit der anerkannten Atemtherapeutin Veronika Langguth im Scharwenka Kulturforum lieferte einen erneuten Beweis: Mehr als 20 Frauen und ein Mann wollten von den Erkenntnissen der Expertin in Sachen Atem [...weiterlesen]

Talk mit Friedemann Mewes im Scharwenkahaus

aus der Veranstaltungreihe "Hör mal zu"

Gerlinde Stobrawa sprach mit ihm über sein berufliches  Leben und wie er ein Solorepetitor wurde. Nicht allen Menschen ist diese Berufsbezeichnung ein Begriff, deshalb hier, in einfachen Worten, die wesentlichen Aufgaben: Tastendienste im Orchester Dirigierverpflichtung sehr gute pianistische Fähigkeiten Erfahrung in der Arbeit mit dem Orchester umfassende Kenntnisse der stilistischen Vielfalt des Musiktheaterrepertoires (Oper, Operette, [...weiterlesen]

Für Jochen Kowalski fast 11 000 Kilometer zurückgelegt

Eine Japanerin unter den begeisterten Besuchern in Scharwenkas "Wohnzimmer"

                            Paris, London, New York, Wien, Tokio und nun –  Bad Saarow. Da stand am Sonntag ein Weltstar auf der kleinen Bühne des Scharwenka-Hauses. Kein Wunder, dass es ausverkauft war angesichts dieses Auftritts des Countertenors und Kammersängers Jochen Kowalski, der am Klavier [...weiterlesen]

„Felsenstein duldete keine Schlamperei“

Vergnügliche Begegnung in Wort und in Filmausschnitten mit dem Werk des berühmten Intendanten der Komischen Oper Berlin

Das hat es im Scharwenka Kulturforum noch nie gegeben: Dass eine Veranstaltung begann, ohne dass ein Vereinsmitglied den Künstler begrüßt und vorgestellt hatte. Erstmalig brachte der stimmgewaltige Christoph Felsenstein es fertig, sofort die Regie zu übernehmen, ehe Gerlinde Stobrawa das Wort ergreifen konnte. Dafür entschuldigte er sich zum Abschluss charmant mit einem Handkuss und einer [...weiterlesen]

30. Internationales Lübecker Kammermusikfest

Vom 26.05.-28.05.22 fand in Lübeck das 30. Internationale Lübecker Kammermusikfest statt. Dieses besondere Kulturereignis wurde von Evelinde Trenkner-Boie und Herrmann Boie zu einem Glanzpunkt im Lübecker Kulturleben entwickelt. Besonders jungen talentierten Musikern gibt die Scharwenka-Gesellschaft Lübeck mit vielen ehrenamtlichen Helfern die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen. Für die Zuhörer war es auch diesmal ein großes [...weiterlesen]

Konzert so schön wie der Mai

Volles Haus und jede Menge Applaus für Kammermusiker

Das freut Künstler wie Veranstalter: Fast bis auf den letzten Platz gefüllt war am Sonnabend der Veranstaltungssaal im Scharwenka Kulturforum zum Kammermusikkonzert im Wonnemonat Mai. Die Berliner Pianistin Alexandra Schmiedel, die durch ihren in Bad Saarow als Arzt praktizierenden Mann eine besondere Beziehung zum Kurort hat, war der Einladung gern gefolgt. Ihr guter Ruf war [...weiterlesen]