Band „Treibsand“ im Garten des Scharwenka Hauses zu Gast

Das Duo aus Storkow spielt bekannte Songs aus der Pop Geschichte - gerne auch mal einen Jazz Klassiker.

Die Band Treibsand besteht aus den Musikern Tom Engel und Detlev Nutsch und wurde im Frühjahr 2022 gegründet. Tom Engel (Pianist, Sänger und Entertainer) hat Musik studiert und ist als Musiklehrer in Berlin tätig. Sein ausgesprochen breites musikalisches Repertoire reichert er gern mit Jazzelementen an. Er verzaubert seine Zuhörer sowohl mit seiner unverkennbaren Stimme als [...weiterlesen]

Gartenkonzert mit der Combo des Landespolizeiorchesters Brandenburg

Erneuter Auftritt der Combo im Scharwenka Garten.

Das Landespolizeiorchester Brandenburg (LPO) hat sich gegenwärtig zu einem modernen, vielseitigen Unterhaltungsorchester entwickelt. Das Repertoire reicht von großen bläsersinfonischen Originalwerken über Oper, Operette und Musical, bis hin zu Cross-Over-Projekten aus Pop, Rock und Jazz. Heute ist die Combo des LPO zu Gast im Scharwenka Garten. Bereits im vergangenen Jahr begeisterte die Combo das Publikum. Unter [...weiterlesen]

RAG DOLL – Willkommen in den wilden 20ern.

Mit Gesang, Piano und Posaune präsentieren die Ladys Jazz  vom Feinsten.

Als Rag Doll sich 2012 gründet, sind sich Sängerin Käthe von T. und Pianistin Amy Protscher einig: Bessie Smith ist schuld daran, dass sie sich mit Rag Doll den 1920er Jahren und ihrer Musik verschrieben haben. Vom emotionalen Überschwang und dem derben, aber ehrlichen Humor der «Kaiserin des Blues» Bessie Smith und ihren Zeitgenossinnen von [...weiterlesen]

Saarower Spezialitäten „Zur Kaffeezeit“

Dr. Angela Grabley, die Chefin der Kurort-Gästeführer, stellt sich vor

Seitdem Dr. Paul Grabley 1919 den Eibenhof an der Spitze der Halbinsel Saarow Dorf gekauft und zu einem Sanatorium gemacht hat, ist der Name Grabley im Ort ein Begriff. In diese Familie ist Angela Grabley 1977 eingeheiratet, sie nahm seinen Urenkel Thomas– ebenfalls ein Mediziner – zum Mann und zog 1994 mit ihm von Berlin [...weiterlesen]

BUDU – Stimme der Ukraine

Ein Benefizkonzert für die Ukraine mit Künstlern aus der Ukraine.

Zu Gast im Scharwenka Garten sind aus aktuellem Anlass Diana und Oleg Yanushkevych, ein ukrainisches Künstlerehepaar aus der Ukraine. BUDU – ist ukrainisch und heißt „ICH WERDE“. Für die Musiker*innen steht es musikalisch wie menschlich in diesen Zeiten für eines: Be Ukraine + Deutschland + Ukraine! Seit dem 21.02.22 sind Oleg und Diana in Berlin. Drei [...weiterlesen]

„Zur Kaffeezeit“ Gespräch mit Waltraut Tuchen

Ehemalige MOZ-Redakteurin erzählt aus ihrem Buch "Ein Traum der uns trog"

Die Bad Saarowerin Waltraut Tuchen reflektiert im Gespräch mit Gerlinde Stobrawa ihre Tätigkeit als Journalistin in einer DDR-Tageszeitung. Zunächst eine engagierte Redakteurin, als junge Frau in der Redaktion gefördert, im Jahr 1980 zu einem Studium in Moskau vorgesehen, erwischt es sie plötzlich ganz eiskalt, als sie nicht mehr in der vorgegebenen Spur läuft. Politisch nicht [...weiterlesen]

„QUE PASA!“ – Ein Gitarrengesangsduo zum Kurkonzert im Scharwenka Garten.

Eine musikalische Reise durch Südamerika und Mittelamerika und persönliche Herzenslieder aus aller Welt.

Frank Kaiser – Jazz-Gitarre, Klassikgitarre, E-Gitarre – Claudia Wandt – Gesang, Moderation –  „Que Pasa!“ bedeutet so viel wie: „Was geht!“ und ist ein eingespieltes Team mit einer tango- und chansonaffinen Sängerin mit ausdrucksstarker Stimme sowie einem begnadeten Jazz-Blues-Rock Gitarristen. [...weiterlesen]

Das Landesjugendakkordeonorchester zu Gast im Scharwenka Garten

Mit virtuosen Tastentänzen stellt sich das Orchester in einem Kurkonzert der Öffentlichkeit vor.

Nach mehrtägigem Workshop im Jugendbildungszentrum Brandenburg in Blossin reist das Orchester zu seinem öffentlichen Auftritt nach Bad Saarow. Mit circa 20 Mitwirkenden wird es  sein musikalisches Können in einem Kurkonzert im Scharwenka Garten vorstellen. Unter der Schirmherrschaft des Landesmusikrates Brandenburg erfolgte eine zielgerichtete Auswahl und Förderung junger talentierter Instrumentalisten. Das Ziel des Ensembles ist es [...weiterlesen]

Feeling Good Konzert mit der Big-Band „Just in time“

Das Orchester mit Big Band Sound aus Winsen an der Luhe bringt den Garten des Scharwenka Kulturforums zum swingen.

Die Big Band „Just in Time“ ist ein Swing-Orchester von etablierten Amateurmusikern, die sich zu dieser Formation zusammenschlossen, um Musik im Big Band Sound zu machen. Mit dem Musiker  Matthias Brommann, der jahrzehntelang Mitglied  des James Last Orchesters war, fand sich der optimale Leader. Heute sind sie zu Gast im Scharwenka Garten. Auf dem Programm [...weiterlesen]

„Kaffeezeit“ mit Dr.-Ing. Christoph Felsenstein

Im Gespräch der Opernfilm „Fidelio“in der Inszenierung von Prof. Walter Felsenstein

Walter Felsenstein (1901-1975) gründete 1947 die Komische Oper in Berlin, führte das Haus in den fünfziger bis in die siebziger Jahre zu internationaler Anerkennung und war bis zu seinem Tod ihr Intendant. Felsenstein setzte neue Maßstäbe im Bereich der Opernregie und prägte den Begriff des „Musiktheaters“. Das Œuvre dieses bedeutenden Regisseurs umfasste über 190 Inszenierungen [...weiterlesen]

„Kaffeezeit“ mit Veronika Langguth

Eine anerkannte und praxiserprobte Atemtherapeutin und Heilpraktikerin stellt sich vor.

Veronika Langguth ist Atemtherapeutin und Heilpraktikerin. Ihre Schwerpunkte sind Kommunikation, Körpersprache sowie Selbst-, Stress- und Konfliktmanagement. [...weiterlesen]

„Hör mal zu“ mit Prof. Dr. Ute Mohrmann

Gerlinde Stobrawa mit einer Wissenschaftlerin aus Bad Saarow im Gespräch.

  Prof. Dr. Ute Mohrmann Ethnologin/Kunstwissenschaftlerin, ehem. Humboldt- Universität zu Berlin, Gastprofessorin in Wien, Marburg und Kiel. Engagierte Ehrenamtlerin  in Bad Saarow.   Ute Mohrmann 1957 bis 1961 Studium der Volkskunde und Kunstgeschichte sowie 1966 Promotion und 1980 Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin. Dort war Prof. Dr. phil. habil. Ute Mohrmann wissenschaftliche Mitarbeiterin und von 1986 bis 1993 Professorin für Ethnografie, anschließend hatte sie Vertretungsprofessuren [...weiterlesen]

„Bad Saarower Kammermusikonzerte“ im Wonnemonat Mai

Naturklänge

Die Pianistin Alexandra Schmiedel genießt im Berliner Musikleben einen ausgezeichneten Ruf als Kammermusikerin und Pädagogin. Sie ist in der Streicherkammermusik ebenso zuhause wie im Repertoire mit Bläsern, was sie zu einer beliebten Partnerin zahlreicher Musiker aus Berliner Spitzenorchestern macht. So arbeitet sie regelmäßig zusammen mit Ensembles aus Mitgliedern des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, der Deutschen und Komischen Oper Berlin, [...weiterlesen]

„Helmut Schmidt am Klavier“ Musikalische Lesung

".....im Krieg habe ich dann Orgelunterricht bei Walter Scharwenka genommen." Helmut Schmidt: Der Kanzler. Das Klindworth Scharwenka Konvervatorium. Und die Musik.

Der Klavierspieler: Die andere Seite des Helmut Schmidt Der Politiker ist bekannt. Der Publizist auch. Der Klavierspieler Helmut Schmidt jedoch weniger. Dabei ist er genau das die längste Zeit gewesen – fast 90 Jahre. Der Schmidt-Kenner und Autor Reiner Lehberger zeichnet in seinem neuen Buch „Helmut Schmidt am Klavier“ die Lebensgeschichte des früheren Bundeskanzlers am [...weiterlesen]

„Die Nachtigall“ Märchen von Hans Christian Andersen mit begleitender Musik von Arnold Winternitz.

Ein Abend mit Kammersänger Jochen Kowalski und Prof. Günther Albers (Klavier)

Jeder von uns kennt die tiefsinnig kunstvollen Märchen des Dänen Hans Christian Andersen. Besonders sein Meisterwerk „Die Nachtigall“ hat es in vielen Variationen auf die Bühnen, Filmleinwände und Konzertsäle der Welt gebracht. Einen ganz besonderen Schatz in der Reihe der Adaptionen stellt die ungewöhnliche Fassung „mit begleitender Musik“ des österreichischen Komponisten Arnold Winternitz (1874-1928) dar. [...weiterlesen]

Lesung mit Musik: „Haus mit der Madonna“

Roman von Till Sailer

Der Saarower Schriftsteller hat kürzlich im Mitteldeutschen Verlag einen Familienroman vorgelegt. Es ist die Geschichte seiner Herkunftsfamilie im Weimar der Jahre 1947 bis 49. Die Lesung wird ergänzt durch Klavier-Improvisationen der Berliner Pianistin Juliane Burbaum. Im Gespräch mit dem Schriftstellerkollegen Thomas Bruhn (Cottbus) äußert sich der Autor über Entstehung und Anliegen des Buches. [...weiterlesen]