„Hör mal zu“ mit Prof. Dr. med. Christian Mühlfeld

Die Veranstaltung fäll aus!

Diese Veranstaltung musste leider coronabedingt abgesagt werden.

 

Ein schreibender Arzt? Prof. Dr. Christian Mühlfeld ist so einer. Er hat neben seiner Tätigkeit als (kommissarischer) Leiter des Instituts für funktionelle und angewandte Anatomie der medizinischen Hochschule Hannover inzwischen drei Romane veröffentlicht . Der vierte ist in Arbeit.

Heute ist er zu Gast im Scharwenka Kulturforum und berichtet über seinem Werdegang als Mediziner, aber auch über seine Hinwendungen und Ambitionen zum Bücher schreiben. Im Mittelpunkt steht der von ihm unter dem Pseudonym Lars Comino in diesem Jahr herausgegebene Roman „Der Finger“.

Auf dem Internetportal „LovelyBooks“ wird es bereits wie folgt angekündigt:

„Berlin 1993. Der zufällige Fund eines Fingers droht das Leben des arbeitslosen Familienvaters Peter Maczewski aus der Bahn zu werfen. Aus Neugierde, gepaart mit Hartnäckigkeit, findet er heraus, dass die Person, der der Finger gehörte, ein früherer Nachbar aus Kinderzeiten ist, mit dem ihn eine freundschaftliche Beziehung verband.

Gemeinsam mit Professor Bartels, dem exzentrischen Leiter des Anatomischen Instituts der Charité, macht sich Maczewski auf die Suche nach der Ursache für den Tod des Mannes und Abgründe einer Wissenschaft des Todes tun sich auf. Die Recherchen führen ihn zurück in seinen Heimatort Bad Saarow und veranlassen ihn, sich mit der eigenen Vergangenheit und der ihm nahestehender Personen auseinanderzusetzen. Dabei stellt sich ihm die Frage nach persönlicher Schuld und Verantwortung für Begebenheiten, die sich kurz vor der „Wende“ ereigneten.“

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung kostet 12,00 €.

 

           Diese  Veranstaltung wird unterstützt durch den Landkreis Oder-Spree.

 

Bitte beachten, im Haus gilt ein Hygienekonzept.